Angebote

 

Referate

Die Referate bieten die Möglichkeit, die Thematik Alkohol und Suchtmittel in Ihrem Betrieb niederschwellig und kompetent anzusprechen.

Angebot

Ob kurz und prägnant in Form eines Kurzreferates oder etwas ausführlicher und mit Praxisbeispielen veranschaulicht; ob mitarbeiterspezifisch oder lieber für Kader- und Führungspersonal ausgelegt – wir gehen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein und unterstützen Sie in der Wahl des passenden Angebotes.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Referates können individuell gesetzt werden. Steht die Wissensvermittlung zu Suchtentwicklung und Suchtmitteln im Vordergrund? Soll das Schwergewicht auf Früherkennung und Frühintervention gelegt werden? Gerne besprechen wir mit Ihnen unverbindlich mögliche Referatsinhalte und gehen auf Ihre Anliegen und Fragen ein.

Zielgruppen und Dauer

  • Mitarbeitende und/oder Führungskräfte
  • 20 - 45min

 

Schulungen

In den Schulungen erhalten Sie und Ihre Mitarbeiter eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik Suchtmittelmissbrauch am Arbeitsplatz.

Angebot

Neben Grundlagenwissen zu Abhängigkeitsentwicklung und Sucht lernen Sie, wie Sie problematischen Alkohol- und anderen Suchtkonsum erkennen, ansprechen und was
Sie dagegen unternehmen können. Die Arbeit mit Praxisbeispielen ist wesentlicher Bestandteil der Schulungen. Mittels Filmsequenzen, Gruppenarbeiten, Rollenspielen und Diskussions- und Austauschrunden wird auf interaktivem Weg stark praxisorientiertes Wissen weitergegeben.

Die Schulungsinhalte können individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden: Von Workshops über Halbtages- bis Tagesschulungen ist alles möglich. Die Schulung kann sich sowohl an Mitarbeitende als auch an Führungspersonen richten. Bei einer unverbindlichen Anfrage zeigen wir Ihnen gerne die verschiedenen Alternativen auf.

Zielgruppen und Dauer

  • Mitarbeitende und/oder Führungskräfte
  • 2 - 7 Stunden

 

Coaching

In Coachings erhalten Sie als Führungskraft oder Personalfachperson Unterstützung im Umgang mit Ihren Mitarbeitenden bei Verdacht auf eine Suchtmittelproblematik.

Angebot

Sie vermuten eine Suchtmittelproblematik bei einem Ihrer Mitarbeitenden und wissen als Vorgesetzte/r nicht genau, wie Sie nun weiter vorgehen wollen? Oder haben Sie Fragen zur arbeitsrechtlichen Situation, wenn es um Sucht am Arbeitsplatz geht? Der Termin eines Mitarbeitergesprächs, in dem eine mögliche Alkoholproblematik angesprochen werden soll, steht vor der Tür und Sie sind unsicher, wie Sie das Gespräch angehen sollen?

Unser Angebot reicht von telefonischen Kurzberatungen zu Reflexionsgesprächen vor Ort bis hin zu Coaching mit Einbezug von betrieblichen Rahmenbedingungen. Für arbeitsrechtliche Fragen arbeiten wir eng mit entsprechenden Fachexperten zusammen. Profitieren Sie von unserem Fachwissen – wir sind gerne für Sie da!

Zielgruppe und Dauer

  • Führungskräfte
  • 0.5 - 2 Stunden pro Gespräch

 

Betriebliches Suchtpräventionskonzept

Mit einem betrieblichen Suchtpräventionskonzept stellen Sie die organisatorische Verankerung von Suchtprävention in Ihrem Betrieb sicher.

Angebot

Sie verfügen zwar über ein betriebliches Gesundheitsmanagement, die Suchtthematik wird dabei jedoch ausser Acht gelassen? Ihr Betrieb möchte ein überschau- und handhabbares Konzept zum Vorgehen bei Suchtmittelmissbrauch am Arbeitsplatz? Bei solchen und ähnlichen Anliegen können Sie auf unsere fachliche Unterstützung zurückgreifen – damit wir gemeinsam für Ihren Betrieb massgeschneiderte Lösungen mit nachhaltiger Wirkung entwickeln können.

Eine betriebliche Suchtprävention kann Folgendes beinhalten:

  • Leitfaden zur Gesprächsführung
  • Schulungseinheiten für Früherkennung und Frühintervention
  • Überschau- und anwendbares Konzept zum Vorgehen bei Suchtmittelmissbrauch am Arbeitsplatz.

Zielgruppe

  • Geschäftsleitung

Blaues Kreuz BE-SO-FR

Fachstelle Bern

Stephan Streit
Effingerstrasse 33
3008 Bern

031 311 11 56

Blaues Kreuz Zürich

Beratungsstelle Zürich

Arlette Reinmann Rudolf
Mattengasse 52
8005 Zürich

044 262 27 27